St. Bartholomäus

Wallfahrt Verne in den nächsten Jahren

In diesem Jahr konnten wir das große Jubiläum „850 Jahre Wallfahrt Verne“ feiern. In den letzten Wochen haben wir in verschiedenen Sitzungen ein Resümee gezogen.
Neben vielen beeindruckenden Erfahrungen gibt es auch die Erkenntnis, dass sich der Trend der letzten Jahre, gerade bei den Maiprozessionen, fortgesetzt hat. Es kommen leider immer weniger Wallfahrer an den Maisonntagen nach Verne. Die Beteiligung aus der Gemeinde und die Anmeldung von Wallfahrtsgruppen sind ebenfalls rückläufig. Erfreulich ist, dass weiterhin viele Einzelpilger und Kleinstgruppen kommen.

Wir möchten uns diesem Trend stellen und wollen gleichzeitig die Wallfahrtstradition in Verne wahren und nach neuen Formen für die Zukunft suchen.
Die Arbeitsgruppe Wallfahrt hat zusammen mit dem Pastoralteam intensiv beraten und es wurde einstimmig beschlossen, dass wir in den kommenden Jahren am 1. und 3. Maisonntag die Prozession in der gewohnten Form zum Brünneken gehen werden. Am 2. und 4. Maisonntag wird um 18:00 Uhr eine besondere Marienandacht am Brünneken gehalten.

Die Eröffnung der Wallfahrtszeit am 01. Mai wird in der gewohnten Form stattfinden. Die Maiandachten an den Werktagen finden am Dienstag und Donnerstag um 19:30 Uhr in der Kirche und am Freitag, ebenfalls um 19:30 Uhr, am Brünneken statt.
Die Hl. Messe am Montag ist ganzjährig um 18:00 Uhr am Brünneken und an jedem Mittwoch im Mai wird um 15:00 Uhr in der Pfarr- und Wallfahrtskirche eine Wallfahrtsmesse gefeiert.
An jedem Samstag um 08:00 Uhr wird weiterhin die Wallfahrtsmesse mit anschließendem Marienlob in der Kirche gefeiert.
Am 07. Oktober 2023 ist zum Abschluss der Wallfahrtszeit eine „Nacht der Lichter“ geplant.


Tradition wollen wir wahren, sie muss aber zum Fortbestand mit neuem Leben gefüllt werden. Wir stellen uns diesen Herausforderungen und werden jeder Pilgerin und jedem Pilger die Möglichkeit geben in Verne zur „Trösterin der Betrübten“ zu beten.

Heizen der Kirche

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, den Empfehlungen des EGV bzgl. des Temperierens der Kirchen zu folgen. Das heißt die Heizung in der Kirche wird zunächst nicht eingeschaltet. In den großen Kirchen sollte allerdings trotz Kälte draußen auch im Innenraum eine Plustemperatur herrschen. Falls die Luftfeuchtigkeit in der Kirche an nassen, kalten Tagen 70% überschreitet, wird die Heizung eingeschaltet, um die Figuren und Bilder vor Schäden zu schützen.

Bitte passen Sie als Gottesdienstbesucher ihr Kleidung den Temperaturen an.

Kirchenpanorama der St. Bartholomäus Kirche zu Verne

Ein Kirchenpanorama als virtuellen Rundgang finden sie unter folgendem Link auf der Homepage des Erzbistums.

https://panorama.erzbistum-paderborn.de/vtour_36_salzkotten-verne_st_bartholomaeus/

Bericht zur Großen Liebfrauentracht vom 19.06.2022

Am Sonntag, 19. Juni 2022, ging nach 25 Jahren wieder die Große Liebfrauentracht durch Stadt und Land. Nach dem Erhalt des Reisesegens durch Pfr. Rainer Stahlhacke in der Geseker Stadtkirche begann der Aufbruch in der Morgendämmerung zusammen mit Bürgermeister Ulrich Berger in Geseke pünktlich um 5:00 Uhr. Um 7:00 Uhr kamen bereits fast 90 Pilger*innen in Verne an.

Nach einem kleinen Frühstück mit anschl. Morgenlob und dem Auszug des Gnadenbildes ging es weiter Richtung Salzkotten mit den Stationen Josefshäuschen, Mutterhaus (Wortgottesdienst), Kirche St. Johannes, Vielser Hof (Predigt Pfr. Beisler) und Kirche St. Marien (Eucharistiefeier).
Anschließend machten sich die Pilger (Schätzungen sprechen von ca. 300 Menschen, welche dauerhaft unterwegs waren mit dem Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Verne) auf den Weg nach Upsprunge.
Hier konnten die Pilger*innen ihre vorbestellten Mittagessen, parallel zur Betstunde, zu sich nehmen.
Die Ausschmückung der Gemarkung Upsprunge ist besonders hervorzuheben! Das Fahnenmeer gab allen Pilger*innen Kraft und Motivation für den weiteren Prozessionsweg.

Die Wallfahrt führte nun wieder zurück nach Geseke, wo Pfr. Stahlhacke und der Bürgermeister Remco van der Velden mit Schützenabordnungen das Gnadenbild in Empfang nahmen. Nach Zelebration des Festhochamtes und einer letzten Stärkung machten sich die Pilger*innen wieder auf den Rückweg nach Verne, wo noch etwa 150 Pilgernde das Gnadenbild zurück zur Pfarr- und Wallfahrtskirche brachten.

Wie geplant endete die Große Liebfrauentracht mit dem Sakramentalen Segen gegen 21:30 Uhr – worauf Blitz, Donner und Regen einsetzten.

Unser besonderer Dank für diesen außergewöhnlichen Einsatz in Punkto persönlichem Ehrenamt und Einsatz / Koordination und Organisation gilt dem gesamten Organisationsteam und seinen vielen Helfern!
In jedem Ort fand das Organisationsteam helfende und unterstützende Hände von Menschen, welche mit Herzblut „bei der Sache“ waren! Gerade in der heutigen Zeit ist dies nicht stark genug wertzuschätzen und zu würdigen.

Dieser Bericht endet mit den Worten: DANKE; DANKE, DANKE! Ohne Ihren Einsatz wäre dieser unvergessliche Tag nicht möglich gewesen.

Bilder der Großen Liebfrauentracht finden sie hier in der Bildergalerie.

Brünneken wieder geöffnet

Ab sofort ist das Brünneken für Pilger wieder zwischen 9 Uhr und 18 Uhr geöffnet. 

Kontakt

St. Bartholomäus Verne
Marienplatz 3
33154 Salzkotten - Verne

Tel. 0 52 58 - 99 90 0
Fax 0 52 58- 93 74 1 

E-Mail: verne@pastoralverbund-salzkotten.de

Geöffnet:
Dienstag: 8.30 - 10.30 Uhr

Termine St. Bartholomäus Verne

Samstag, 04. Februar, 07:30 Uhr - 08:00 Uhr
Gottesdienste St. Bartholomäus:
Rosenkranzgebet
Samstag, 04. Februar, 08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Gottesdienste St. Bartholomäus:
Hl. Messe mit Marienlob; anschl. Beichtgelegenheit
Sonntag, 05. Februar, 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
Gottesdienste St. Bartholomäus:
Hl. Messe
Montag, 06. Februar, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gottesdienste St. Bartholomäus:
Hl. Messe
Dienstag, 07. Februar, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Gottesdienste St. Bartholomäus:
Weggottesdienst der Kommunionkinder