Stellungnahme des Kirchenvorstandes Salzkotten zur Reform des kirchlichen Arbeitsrechts

Viele Initiativen in der katholischen Kirche wie Maria 2.0, #Outinchurch und nicht zuletzt die Synodalversammlung der Synodale Weg möchten Defizite in vielen Bereichen des kirchlichen Lebens aufzeigen und mögliche Lösungswege entwickeln.


Allen Menschen sollte die Kirche gleiche Rechte und Möglichkeiten der Teilhabe gewähren. Dabei sollten das Geschlecht, die sexuelle Identität oder die geschlechtliche Orientierung keine Rolle spielen. Des Weiteren sollten Geschiedene, die in neuen Lebenspartnerschaften leben, keine Nachteile erfahren.
Wir als Kirchenvorstand von St. Marien und St. Johannes Enthauptung Salzkotten möchten die Wünsche und Forderungen der kirchlichen Initiativen unterstützen. Wir bitten und ermutigen das Erzbistums, das kirchliche Recht und hier besonders das Arbeitsrecht derart zu reformieren, dass in der katholischen Kirche alle Menschen, egal in welcher Funktion, ohne Angst und Sorge leben und glücklich werden können.

Letzte Änderung am Montag, 25 April 2022 10:51

Termine St. Johannes Salzkotten