St. Marien

Caritas: Mitgliederversammlung

Die Caritaskonferenz lädt ein zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, 13.02.2020, 16:00 Uhr ins Pfarrheim. Anschließend ist Caritaskonferenz.

Wie entwickelt sich die Kirche in den Kernstadtgemeinden?

Ende Januar fand im Mutterhaus eine Informations- und Planungsveranstaltung im Rahmen des Prozesses zur Entwicklung der Kernstadtgemeinden statt. Eingeladen waren die Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatsmitglieder der Gemeinden St. Johannes, St. Marien und St. Petrus sowie Vertreter der übrigen Gemeinden des Pastoralverbundes; außerdem das Pastoralteam, die Sekretärinnen und die Mitarbeiter/innen der Arbeitskreise „Kinder, Jugend und Familie“, „Senioren“ sowie „Caritas/Soziales“. Nach ein Informationen über den Stand des Prozesses hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, an konkreten Fragestellungen aus den genannten Themenbereichen zu arbeiten:

Es ging um Ideen zur Koordination von Angeboten für Kinder, Jugend und Familie, um Synergieeffekte durch die Zusammenführung kirchlicher sozialer Einrichtungen in vorhandenen kirchlichen Immobilien, um Ideen zur Offenen Seniorenarbeit, um das Zusammenbringen von Generationen sowie um die Diskussion von Experimenten im Kirchenraum und Pfarrheim St. Marien.

An all diesen Fragestellungen soll im Jahr 2020 weitergearbeitet werden. Wer an einer kontinuierlichen Weiterarbeit an einem dieser Themen über den bisherigen Teilnehmerkreis hinaus Interesse hat, kann sich gern im Gemeinsamen Büro melden.

Es wurde deutlich, dass Veränderungen, neue Schwerpunktsetzungen sowie Überlegungen zur künftigen Nutzung von Immobilien in der Kernstadt in Wechselwirkung stehen mit der Pastoral in den übrigen Gemeinden des Pastoralverbundes.

Mindestens bis Ende dieses Jahres wird im Erzbistum an einem Immobilienkonzept gearbeitet, das die Grundlage bilden wird für die Bewertung der Immobilien in den Pastoralverbünden. Solange das Konzept auf Bistumsebene erarbeitet wird, werden Entscheidungen über die Immobilien der Pastoralverbünde hinausgeschoben. Für das Jahr 2020 schafft uns dies Zeit zur Planung und zur Entwicklung von eigenen Ideen, sowie zu Besuchen von Orten, wo innovative Ideen bereits umgesetzt wurden.

Segensvolles Wirken der Sternsinger

Eine positive Bilanz zogen die Organisatoren der Sternsingeraktion 2020 in St. Marien. 30 Kinder gingen am Samstag, 04.01.2020, durch das Gemeindegebiet, um den Menschen in ihren Hüsern durch ein Lied den den Segen Gottes zu überbringen und dabei um Spenden für notleidende Kinder zu sammeln. Insgesamt „ersangen“ die Sternsinger auf diese Weise € 4.024,65 €. Neben dem offiziellen Sternsingerprojekt für Flüchtlingskinder im Libanon werden mit den Spendengeldern zwei weitere Projekte unterstützen, die der Gemeinde seit Jahren am Herzen liegen. Ein Teil geht an die Sozialstation der Franziskanerinnen in Rumänien, ein weiter Teil geht an die „Weißen Väter“, die die Arbeit von Pater Hans Gülle im seinen Sinne weiterführen.

Freuen konnten sich die Sternsinger in diesem Jahr über neue Gewänder, die in aufwendiger Arbeit von Martina Langen und Marianne Finke genäht wurden. Hierfür ein herzliches Dankeschön.

Eine bedauerliche Erfahrung gab es auch: Da die Anzahl an Sternsingern in diesem Jahr erstmals wieder leicht unter dem Vorjahreslevel lag, konnten leider nicht alle Haushalte besucht werden.

Korken, Briefmarken, Kugelschreibern und Handys

Seit nun mehr 25 Jahren werden in der St. Marien-Kirche Korken und Briefmarken gesammelt. Ab sofort steht eine Kiste nun auch im Eingangsbereich vor der Marienkapelle.

Der Pfarrgemeinderat dankt von ganzem Herzen allen, die in den all den Jahren diese Sammelaktion unterstützt und damit den Wertstoff Korken vor der Vernichtung als Müll bewahrt und ermöglicht haben, dass Kork als Dämmgranulat recycelt und für den ökologischen Hausbau genutzt werden konnte. Ebenso wie die Korken von behinderten Menschen im Epilepsiezentrum in Schweinfurt oder in den Winterhuder Werkstätten verarbeitet wurden, so sind die gesammelten Briefmarken in Bethel sortiert und an Philatelisten weiterverkauft worden. Damit konnten auch für gehandikapte Menschen Arbeitsstellen geschaffen werden.

Bis Ende Dezember sammelt die kfd ebenfalls an beiden Eingängen der Marien-Kirche gebrauchte Kugelschreiber. Die Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ war bundesweit ein überwältigender Erfolg, der Mädchenbildung und Umweltschutz optimal verbindet.

Weiterhin bittet der Pfarrgemeinderat St. Marien um die Spende der nicht mehr gebrauchten alten Handys. Sie ermöglichen so eine umweltgerechte Entsorgung und das Recycling wertvoller Rohstoffe. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Handys nicht mehr in der Kirche gesammelt, sondern im Eine Welt Laden in der Langestraße.

Neue Messdienerinnen in St. Marien

Die Mariengemeinde freut sich über zwei neue Messdienerinnen:
Lisa Gernet und Luisa Militello wurden am 2. November 2019 in die Gemeinschaft der Messdiener aufgenommen. Etliche weitere Messdienerinnen und Messdiener waren dabei und übernahmen mit den Neuen die liturgischen Dienste. Anschließend gab es im Pfarrheim Pizza.

Termine St. Marien Salzkotten

Dienstag, 04. Oktober, 09:00 Uhr -
kfd-Morgenimpuls und Frühstück
Mittwoch, 05. Oktober, 17:30 Uhr - 18:00 Uhr
Rosenkranzgebet
Mittwoch, 05. Oktober, 18:00 Uhr - 18:30 Uhr
Wortgottesdienst
Freitag, 07. Oktober, 18:00 Uhr - 18:30 Uhr
Rosenkranz
Samstag, 08. Oktober, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Hl. Messe
Mittwoch, 12. Oktober, 17:30 Uhr - 18:00 Uhr
Rosenkranzgebet
Mittwoch, 12. Oktober, 18:00 Uhr - 18:30 Uhr
Hl. Messe
Freitag, 14. Oktober, 18:00 Uhr - 18:30 Uhr
Rosenkranz
Samstag, 15. Oktober, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Hl. Messe
Dienstag, 25. Oktober, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
kfd-Klöntreff